Coole Witze in: Männer

Ein Mann fuhr am spaeten Nachmittag nach Hause, und er fuhr über dem Tempolimit. Plötzlich bemerkte er im Rückspiegel ein Polizeiauto mit angeschaltetem Blaulicht. "Den haeng ich doch ab!" denkt er sich und tritt aufs Gas. 130, 140, 150, 160, mit 170 kmh rasen die Autos über die Landstrasse. Schliesslich, als sein Tacho die 200 überschreitet, gibt er auf und faehrt rechts an den Strassenrand. Der Polizist kommt aus seinem Auto und geht zu dem Mann. Er beugt sich zu ihm herunter und sagt: "Hören Sie mal, ich hatte heute einen wirklich schlechten Tag und ich möchte einfach nach Hause. Wenn Sie mir eine gute Entschuldigung geben können lasse ich Sie einfach weiterfahren." Der Mann dachte einen Moment nach und sagte dann: "Vor drei Wochen ist meine Frau mit einem Polizisten durchgebrannt. Als ich Ihr Auto in meinem Rückspiegel sah dachte ich, Sie waeren dieser Polizist und wollten versuchen, sie mir zurückzubringen!"

kategorie:chef-witze Am Schwarzen Brett in der Firma beschwert sich die Firmenleitung: "Wir möchten erreichen, dass auch der letzte Mitarbeiter beim Klingelzeichen seinen Arbeitsplatz erreicht!" Schreibt einer mit Kugelschreiber darunter: "Dann lasst doch einfach den klingeln, der zuletzt kommt!"

kategorie:chef-witze Managerseminar: Am ersten Tag treffen sich die dreißig internationalen Teilnehmer zu einem Allgemeinwissen-Test. "Der Modus ist einfach", erklärt der Seminarleiter, "ich nenne ein Zitat, sie sagen mir, wer es wo und wann gesagt hat. Fangen wir gleich an: Vom Eise befreit sind Strom und Bäche" Im Saal herrscht eisiges Schweigen, bis sich ein kleiner Japaner meldet: "Johann Wolfgang von Goethe, Faust, Osterspaziergang, 1806." Die Teilnehmer murmeln anerkennend, der Seminarleiter nennt das nächste Zitat: "Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen." Wie aus der Pistole geschossen kommt vom Japaner: "Matthias Claudios, Abendlied, 1782." Die anderen Teilnehmer sehen betreten zu Boden, als der Seminarleiter wieder loslegt: "Festgemauert in der Erden." - "Schiller", strahlt der Japaner, "das Lied von der Glocke, 1799." Die Manager sehen sich blamiert. In der ersten Reihe murmelt einer der Teilnehmer: "Scheiss-Japaner!" Wieder ertönt die Stimme von ganz hinten: "Max Grundig, CeBit, 1982!"

Warum haben Kleider den Reissverschluss hinten ? Das haben die männer so erfunden (Modedesigner sind ja meist männer...). damit sie den Frauen öfter beim An-(und Aus-)ziehen helfen müssen.

kategorie:chef-witze Unterhalten sich drei Manager was sie mit Ihrem Weihnachtsgeld gemacht habe. Sagt der eine: "Ich hab mir eine Yacht gekauft, meine Frau bekam einen Porsche und den Rest hab ich in Aktien angelegt." Darauf sagt der zweite: "Bei mir war es ähnlich, ich hab mir ein Flugzeug gekauft, meiner Frau einen Jaguar und den Rest in Festgeld angelegt." Der dritte sagt: "Ich hab mir eine Wohnung in Paris gekauft, meine Frau bekam ein Rennpferd und für den Rest hab ich Gold gekauft." Kommt der Pförtner in einem neuen Anzug daher. Fragen ihn die Manager was er mit seinem Weihnachtgeld gemacht hat. Darauf der Pförtner ganz stolz. "Ich hab mir einen neuen Anzug gekauft!" Und der Rest fragen die Manager? Antwortet der Pförtner: "Ach den hat die Oma drauf gelegt."

Wenn der Verstand kommt, müssen die Haare weichen, das weiß jeder..... Bei Männern muß die Glatzenbildung eine andere Ursache haben.

Fritzchen klettert auf einen Apfelbaum, an dem 11 Äpfel hängen, und holt sich einen runter. Wie viele Äpfel sind jetzt noch auf dem Baum? Na, immer noch 11!

kategorie:chef-witze In einem Betrieb finden Bewerbungsgespräche statt. Der Personalchef bittet die Bewerber, einfach nur bis 10 zu zählen. Der Elektroniker beginnt: "0001, 0002, 0003, 0004..." Der Personalchef winkt ab: "Der nächste bitte!" Der Mathematiker: "Wir definieren die Folge a(n) mit a(0)=0 und a(n+1)+1..." Der Personalchef bricht ab und bittet den nächsten Bewerber: Der Informatiker fängt an: "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, a, b, c..." Auch ihn will der Personalchef nicht. Als letztes kommt ein Student: "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10." Der Personalchef ist begeistert: "Sie bekommen den Job!" "Warten Sie, ich kann noch weiter: Bube, Dame, König..."

Ein Mann ist stets so jung, wie er sich fühlt, aber keineswegs so bedeutend (Simone de Beauvoir, frz. Schriftstellerin)

Kommt ein Mann mit einem Schaf unter dem Arm ins Schlafzimmer und sagt: "Schau Schatz, mit der Sau vergnüge ich mich immer wenn du wieder mal keine Lust hast." Darauf die Frau: "Du bist so doof, das ist ein Schaf und keine Sau." Er:" Wer spricht den mit dir?!"

Trage hier Deinen Lieblings-Witz ein!

«12345678910111213»

 

ANZEIGE
Sexkontakt.com

 

 
 
 
 
Günstiger SMS Versand